Menü

Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena

aktuelle Informationen zum Corona Virus
Liebe Patientin, lieber Patient, 
 
die Zahl der Ansteckungen mit dem Corona-Virus steigt derzeit wieder an. Zum Schutz unserer Patienten*innen und Mitarbeitenden sind Besuche in den Kliniken derzeit nicht möglich. Zur Eindämmung des Virus ist es wichtig, die entsprechend Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten und dort, wo notwendig, den Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
 
Für Angehörige ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 – 17:00 Uhr wieder eine Info-Hotline (03628 - 919 50 600) für Anfragen geschaltet. Zudem besteht die Möglichkeit, jederzeit Kleidung und andere persönliche Dinge für die Patient*innen an der Rezeption abzugeben.
 
Für alle Personen, die typische Symptome des Corona-Virus, wie Luftnot, Fieber, Husten aufweisen oder die Kontakt zu einer am Corona-Virus erkrankten Person hatten, kontaktieren bitte telefonisch den Hausarzt. Dieser entscheidet dann über die nächsten Schritte.

Weitere aktualisierte Informationen zum Corona-Virus finden Sie auch auf den Seiten des Robert Koch-Instituts.

 

 

grafik

Aktuelles

Aktuelle Meldungen

und Veranstaltungen

Mut spenden mit Herzkissen

Arnstadt  | 03. Mai 2021

 

2021 04 Ilm Kreis Kliniken Herzkissen webKatja Becker (3 v.l.) und Ramona Kauka (4. v.l.) überreichten die Herzkissen „Unser Anliegen ist es, mit den Kissen etwas Mut zu spenden, eine Freude und auch eine kleine Erleichterung für die Frauen zu schaffen“, sagt Katja Becker vom Handarbeitshaus Ilmtal. Dort trifft sich regelmäßig eine Gruppe von Frauen, um ehrenamtlich unter anderem Herzkissen für Brustkrebspatientinnen zu nähen. Die insgesamt 40 liebevoll und in Patchwork-Technik gestalteten Kissen, die die Frauen dieses Mal dem Team der Frauenheilkunde der Ilm-Kreis-Kliniken in Arnstadt überreichten, entstanden aufgrund der Pandemie in Heimarbeit. Dafür hat jede Teilnehmerin das Schnittmuster für die Kissen nach Hause geschickt bekommen. „Die benötigten Stoffe und Füllmaterial sponsern die Frauen“, so Katja Becker, die vor etwa 20 Jahren erstmals auf die Patchwork-Technik während eines Reha-Aufenthaltes aufmerksam wurde. So entstand die Idee, die Patchworkarbeit mit in den Ilm-Kreis zu bringen. Seit nunmehr 12 Jahren spenden Katja Becker und ihre fleißigen Teilnehmerinnen ihre selbstgenähten Herzkissen den Ilm-Kreis-Kliniken.
„Wir sind sehr dankbar, dass wir über viele Jahre immer wieder mit den Herzkissen bedacht werden“, sagt Dr. med. Christine Stapf, Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe bei der Übergabe. „Die Frauen freuen sich immer sehr über die Kissen. Durch die spezielle Form können sie bequem unter die Achsel geklemmt werden. Schmerzen nach einer Brust-OP können auf diese Weise gemindert und die Schwellung unter dem Arm reduziert werden“, erklärt die Medizinerin.
Ursprünglich stammt die Aktion „Herzkissen für Brustkrebspatientinnen“ aus den USA. Die dänische Krankenschwester Nancy Friis-Jensen brachte die Idee 2006 aus Amerika mit und entwarf das Schnittmuster. Daraufhin begann sie die Aktion zu verbreiten, um möglichst viele freiwillige Näherinnen dafür zu gewinnen. Im Handarbeitshaus Ilmtal sorgte die Aktion sehr schnell für Begeisterung.

 

Aktuelles

Arnstadt  | 03. Mai 2021

 2021 04 Ilm Kreis Kliniken Herzkissen web„Unser Anliegen ist es, mit den Kissen etwas Mut zu spenden, eine Freude und auch eine kleine Erleichterung für die Frauen zu schaffen“, sagt Katja Becker vom Handarbeitshaus Ilmtal. Dort trifft sich regelmäßig eine Gruppe von Frauen, um ehrenamtlich unter anderem Herzkissen für Brustkrebspatientinnen zu nähen.

Arnstadt  | 28. April 2021

2021 04 Maximilian und Sarah Gergs mit Henry webGerade einmal 20 Minuten Zeit ließ der kleine Henry seiner Mutter von der ersten Wehe bis zu seiner Geburt. Ein paar Minuten mehr und seine Eltern, Sarah und Maximilian Gergs, hätten es am 24. April 2021 noch rechtzeitig in den Kreissaal der Ilm-Kreis-Kliniken in Arnstadt geschafft, so aber blieb den jungen Eltern aus Ilmenau nichts anderes übrig, als auf dem Standstreifen der A71 anzuhalten und das Baby spontan im Auto zur Welt zu bringen. Baby und Mutter sind wohlauf.

 

Arnstadt  | 26. März 2021

Die Klinik für Innere Medizin 2 der Ilm-Kreis-Kliniken am Standort Arnstadt wurde bereits zum sechsten Mal erfolgreich als stationäre Fußbehandlungseinrichtung von der Deutschen Diabetesgesellschaft zertifiziert.

Ilmenau  | 1. Februar 2021

Dr.med.Thomas Weihrauch Der 1. Februar ist Tag der Arthroskopie. Dr. med. Thomas Weihrauch, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie erklärt was bei einer Arthroskopie gemacht wird und welche Patient*innen von dieser Methode profitieren können. 

Veranstaltungen

Elterninfoabend- derzeit nur Online

Aufgrund der Infektionszahlen bieten wir unseren Elterinformationsabend derzeit digital an. Wir informieren, sobald Präsenzveranstaltungen wieder möglich sind. Die kommenden Infoabend finden jeweils 18 Uhr an folgenden Tagen statt:

7. Juni
5. Juli
2. August
6. September
4. Oktober
1. November
6. Dezember

Sie können sich für den Elterninformationsabend unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  anmelden. Unsere Hebammen sind zudem für Sie unter der Telefonnummer 03628 919 230 erreichbar. Für alle die sich einen visuellen Eindruck von unserer Geburtshilfe machen wollen, empfehlen wir zudem unsere kleinen Film.   

   certiq zertifiziert siegel web 4endocert logozertifikat rgb RZ   ASH Silber Zertifikat 2019 20 300px Zertifikat Fuss KLEIN RGB 300dpiAusgezeichnet für Kinder2019